Blutspenden – jeder Tropfen hilft!

Blutspenden – jeder Tropfen hilft!
5 (100%) 3 votes

45 Minuten, 450 ml und ein Leben kann gerettet werden. Blut spenden können alle gesunden Frauen und Männer ab dem Alter von 18 Jahren. Nicht nur für Patienten, sondern für die Spender gibt es zahlreiche Vorteile.

Spenderblut ist nach wie vor eines der wichtigsten Notfallmedikamente, ohne das in der modernen Medizin vieles nicht realisierbar ist. Das gespendete Blut kommt nicht nur nach Unfällen mit starkem Blutverlust zum Einsatz, sondern auch nach Transplantationen oder Chemotherapien. Alleine um den Bedarf der Tiroler Krankenhäuser decken zu können, benötigt man jährlich ca. 40.000 Blutkonserven, die von ca. 33.000 Spendern geleistet werden. Der Organisationsleiter des Blutspendedienstes in Tirol, Mag. Manfred Gaber, beantwortet im Interview die elementaren Fragen über das Blutspenden.

 

Was passiert beim Blutspenden?

Mag. Manfred Gaber, Organisationsleiter des Blutspendedienstes in Tirol

Mag. Manfred Gaber, Organisationsleiter des Blutspendedienstes in Tirol

Der Prozess einer Vollblutspende ist sehr einfach und dauert maximal 45 Minuten, wobei das alleinige Blutabnehmen sogar nur zehn Minuten in Anspruch nimmt. Vor dem eigentlichen Blutspenden gibt es eine kurze Vorregistrierung, Voruntersuchung und ein ärztliches Gespräch samt Ausfüllen des Fragebogens. Bei jeder Vollblutspende werden 450 ml abgenommen und in einer Vollblutkonserve gespeichert. Nach dem Blutspenden sollte man sich noch 15-20 Minuten Zeit nehmen, um etwas zu trinken bzw. zu essen.

 

Besonders Thrombozyten werden dringend gebraucht. Warum und wofür?

Thrombozyten sind Bestandteil der Blutgerinnung und zum Beispiel für Stammzellentransplantationen bei Leukämie unerlässlich.

Weil Thrombozyten nur sechs Tage aufbewahrt werden können, kann nicht auf Vorrat gespendet werden. Die lange Dauer der Spende (ca. 1,5 Stunden) und die aufwändigen Lagerumstände (Aufbewahrung bei Zimmertemperatur und ständiger Bewegung) sind Gründe, weshalb es essentiell ist, regelmäßige Thrombozyten-Spenden zu erhalten. Aufgrund des Aufwandes und als Anreiz für jeden Spender wird jedoch eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 40 Euro ausbezahlt.

 

Wer darf Blut spenden?

Grundsätzlich darf jede gesunde Person, die 18 Jahre alt ist und über 50 kg wiegt, in Österreich Blut spenden. Frauen können vier bis fünfmal, Männer maximal sechsmal im Jahr Blut spenden. Dabei muss zwischen den Spenden ein Abstand von acht Wochen eingehalten werden. Eine Thrombozyten-Spende ist alle zwei Wochen möglich.TirolKlinikenInternetHeader_34

In bestimmten Fällen z.B. bei vorhergehenden Erkrankungen, Impfungen oder Auslandsaufenthalten, wird der Spender nicht zum Blutspenden zugelassen.

Beispielsweise muss man nach einer Gelbfieber- und Masern-/Mumps-/ Rötelnimpfung vier Wochen warten, bis man erneut blutspenden darf. Auch nach Operationen und Tätowierungen ist eine Karenzzeit von sechs bzw. vier Monaten vorgesehen. Sollte man Auslandsreisen außerhalb Europas antreten, ist man zudem sechs Monate für eine Blutspende gesperrt. Ausnahmen sind die USA oder Kanada, hier wird die Karenzzeit auf vier Monate reduziert.

 

Hat das Blutspenden auch Vorteile für mich?

Ja! Nach der Blutspende bekommt man einen Laborbericht seines Blutes zugeschickt, der einem Informationen über seinen Gesundheitszustand gibt, da das Blut nach der Spende auf beispielsweise HIV, Hepatitis A und B untersucht wird. Des Weiteren hat man natürlich das gute Gefühl, einem Menschen geholfen oder sogar das Leben gerettet zu haben. Man bekommt außerdem einen Blutspenderausweis, der einem im Notfall selbst das Leben retten kann, da auch die Blutgruppe abgedruckt ist.

 

Wo und wann kann ich in Innsbruck Blut spenden?

In Innsbruck kann man in der Blutbank unter der Woche täglich Blut spenden:

  • Montag bis Mittwoch: 8:00 bis 15:30 Uhr
  • Donnerstag: 11:00 bis 19:00 Uhr
  • Freitag: 8:00 bis 15:30 Uhr

Landesweit organisierte Termine sind auf der Homepage www.blut.at  einsehbar bzw. auf der Facebook-Seite ausgeschrieben.

Text: Paul Graziadei

 


Möchten Sie Blut oder Thrombozyten spenden?

Vor allem in den Sommermonaten kommt es zu bedrohlichen Engpässen, da viele der regelmäßigen Spender Studierende sind.

Wenn Sie gerne spenden möchten, können Sie unter +43(0)50504-22935 einen Termin vereinbaren.